Lektion 1 von 6
In Arbeit

Was willst du eigentlich?

bibi Januar 30, 2023

Ich möchte dir erklären, warum ich frage, und ich möchte, dass die Auseinandersetzung mit dieser Frage für dich lohnend sein wird. Ich beginne von meiner Hündin zu erzählen.

Meine Hündin Tiponi verbellt andere Hunde, die zu schnell Kontakt mit ihr suchen. Das ist mir ein bisschen peinlich, weil ich Profi bin, was alle im Dorf wissen – und meine Hündin sollte perfekt sein. Ich will, dass diese Kläfferei aufhört.

Alles oben gesagte ist eine negative Formulierung. Positiv formuliert würde es so heißen: Meine Hündin wünscht sich Sicherheit für ihren zarten Körper und möchte ihre Interaktionen mit Hunden selbst wählen. Dies drückt sie mit ihrem Verhalten eindeutig aus.

Formuliere ich ihr Verhalten positiv, annehmend, passiert mit mir etwas anderes: Statt genervt zu sein von ihrem Verhalten und besorgt zu sein um meinen Ruf, beginne ich nachzudenken, wie ich für sie besser sorgen kann. Dies kann ich in Management und in Training umsetzen.

Und nun zu dir:

Kannst du ein Verhalten deines Tieres positiv formulieren?
Kannst du das Bedürfnis deines Hundes in positiven Sätzen beschreiben?

Kannst du daraus eine Erkenntnis für das Management deines Hundes gewinnen?
Kannst du daraus eine Erkenntnis für weiterführendes Training gewinnen?

Hast du -so betrachtet – einen anderen Blick auf die Situation?

Bleibe bei der Beantwortung deiner Fragen konsequent bei positiven Formulierungen.

Lektion Inhalt